HIER SIND SIE RICHTIG...

               

verschiedene Vergleichsrechner stehen Ihnen zur Verfügung

Suchen Sie sich Ihren Wunschtarif selbst aus und und schließen Sie ihren Vertrag direkt online ab

Gesetzliche Rente

Rentenreformen

Die Renten in Deutschland wurden durch nachstehende Reformen in der Vergangenheit (ab 1992) beeinflusst, sowohl  in der Höhe des Rentenniveaus, wie auch ab wann Ansprüche auf Rente  aber auch Rehabilitationmaßnahmen entstehen und bei Reha insbesondere sich die Höhe der Zuwendungen verändert.

 

Tabellarische Aufstellung

Rentenreform 1992 Unter der Regierung Helmut Kohl (CDU/CSU und FDP) Rentenanpassung nach Entwicklung der Nettolöhne des Vorjahres (zuvor Bruttolöhne)
Anhebung der Altersgrenze auf 65 Jahre für Frauen und Männer (zuvor 60 für Frauen und 63 für langjährig beschäftigte Männer)
Anerkennung von Ausbildungszeigen maximal bis zu 7 Jahren (zuvor 13 Jahre)
Rentenreform 1997 (Wachstums- und Beschäftigungsförderungsgesetz) Unter der Regierung Helmut Kohl (CDU/CSU und FDP) Anerkennung von Ausbildungszeiten maximal bis zu 3 Jahren (zuvor 7 Jahre)
Kürzung des Unterhaltsgelds bei Reha-Maßnahmen und Erhöhung der Zuzahlung
Rentenreform 1999 Unter der Regierung Gerhard Schröder (SPD und Grüne) Anhebung der Altersgrenze für Schwerbehinderte auf 63 Jahre (zuvor 60 Jahre)
Abschaffung der besonderen Rentenregelungen für Frauen und Arbeitslose
Abschaffung der Rente wegen Berufs­unfähig­keit, Einführung der Erwerbsminderungsrente
Veränderung der Formel zur Rentenberechnung um einen Faktor, der die durchschnittliche Lebenserwartung im Renteneintrittsalter berücksichtigt
Rentenreform 2000 (Haushaltssanierungsgesetz) Unter der Regierung Gerhard Schröder (SPD und Grüne) Neuregelung der Mini-Jobs, auch in Bezug auf Rentenansprüche
Rentenanpassung wird in den Jahren 2000 sowie 2001 nach der Entwicklung der Preise statt der Löhne vorgenommen
Rentenreform 2001 (Altersvermögensergänzungsgesetz) Unter der Regierung Gerhard Schröder (SPD und Grüne) Neugestaltung der Rentenformel, die zu einer dauerhaften Absenkung des Rentenniveaus führt
Einführung der Riester Rente
Kürzung der Hinterbliebenenrente bzw. Witwenrente von 60 auf 55 Prozent
Rentenreform 2002 (Altersvermögensgesetz) Unter der Regierung Gerhard Schröder (SPD und Grüne) Riesterförderung wird eingeführt
Rentenreform 2002/2003 (Beitragssicherungsgesetz) Unter der Regierung Gerhard Schröder (SPD und Grüne) Begrenzung des Beitragssatzes zur Rentenversicherung auf 19,5 Prozent des Bruttoeinkommens
Reduzierung der Mindestschwankungsreserve der Deutschen Rentenversicherung
Weitere Rentenabzüge durch Anpassung bei der Sozialversicherung: Voller Pflegebeitrag für Rentner
Rentenreform 2005 (Rentenversicherungnachhaltigkeitsgesetz) Unter der Regierung Gerhard Schröder (SPD und Grüne) Einführung des Nachhaltigkeitsfaktors in die Rentenformel und erneute Umstellung auf die Bruttolöhne als Basis der Rentenanpassungen
Rentenreform 2006 (Alterseinkünftegesetz) Unter der Regierung Angela Merkel (CDU und SPD) Regelung der langfristigen Vollversteuerung der Rente (ab dem Jahre 2040), bis dahin Jahr für Jahr schrittweise Anhebung des zu versteuernden Anteils der Rente von Neurentnern
Rentenreform 2007 (Altersgrenzenanpassungsgesetz) Unter der Regierung Angela Merkel (CDU und SPD) Schrittweise Anhebung des Renteneintrittsalters von 65 Jahren auf 67 Jahren im Zeitraum zwischen 2012 und 2025
Mittelfristige Festschreibung des Beitragssatzes auf 19,9 Prozent
Rentenreform 2008 (Rentenanpassungsgesetz) Unter der Regierung Angela Merkel (CDU und SPD) Aussetzen des Riesterfaktors für zwei Jahre 2008 und 2009 mit Nachholung in 2012 und 2013
Rentenreform 2014 Unter der Regierung Angela Merkel (CDU und SPD) Einführung der Mütterrente für Mütter mit Kindern, die vor 1992 geboren wurden
Einführung der Rente ab 63 für Arbeitnehmer, die bereits 45 Jahre Rentenbeiträge eingezahlt haben
Rentenreform 2017
 
Unter der Regierung Angela Merkel (GroKo zwischen CDU/CSU und SPD)
Einführung der Flexi-Rente ab 1.1.2017.
 
 
Beschluss über die Anpassung des Ostrentenrechts an das Westrentenrecht bis 2025
Gesetzgebungsverfahren läuft.
 Rentenreform 2019
 
Unter der Regierung Angela Merkel (GroKo zwischen CDU/CSU und SPD)
RV-Leistungs- und Stabilisierungsgesetz 
 ab: 01.01.2019
Verbesserung der Erwerbsminderungsrenten
Verbesserte Anrechnung von Kindererziehungszeiten
Festlegung von Haltelinien für Beitragssatz und Rentenniveau
Ausweitung der Midi-Jobs ab 01.07.2019


[ zurück ]

 
Schließen
loading

Video wird geladen...