Elternunterhalt

Das Thema Elternunterhalt wurde erst in den letzten Jahren wieder aktuell. Die wesentlichen Gründe hierfür: Auf der einen Seite eine ständig steigende Lebenserwartung - verbunden mit einer erhöhten Pflegebedürftigkeit. Auf der anderen Seite ständig steigende Unterbringungs- und Pflegekosten in den Alten- und Pflegeheimen.
Viele alte Menschen sind nicht in der Lage, trotz Rente oder Pension und Leistungen der Pflege­ver­si­che­rung, die Gesamtkosten, die sich inzwischen um die 3.500,- € in Pflegestufe III bewegen, selbst zu tragen. So müssen immer öfter die Sozialämter an diese Menschen Sozialhilfe zahlen - und versuchen, die Kinder der Pflegebedürftigen in Regress für die Leistungen zu nehmen.


Elternunterhalt

Elternunterhalt: Zusätzliche private Alters­vorsorge in Höhe von 5 % des Bruttoeinkommens Einem Unterhaltspflichtigen ist bei der Inanspruchnahme auf Elternunterhalt grundsätzlich zuzubilligen, etwa 5 % seines Bruttoeinkommens für eine – über die primäre Altersversicherung hinaus betriebene – zusätzliche Alters­vorsorge einzusetzen. Der Unterhaltsbedarf der Ehefrau des pflichtigen Kind... [ mehr ]


 
Schließen
loading

Video wird geladen...